© CyTec Zylindertechnik GmbH 2012
INTERNATIONAL SERVICE
Maschinenkomponenten
Zus. Hinweise Baureihe HS_
Besondere Einbauhinweise Zur Erzielung einer optimalen Vorspannung muss wie folgt vorgegangen werden: 1. Einbau und Einstellung gemäß obiger Tabelle 2. Nachmessen des entstandenen Grates 3. Lösen der Nutmutter 4. Der Zylinder muss um etwa den Betrag der Gratbildung nachgestellt werden, wenn die Kolbenstange eingefahren ist 5. Nun muss die Nutmutter erneut gekontert werden. Bei Bedarf können/müssen Schritt für Schritt weitere Einstellungsvorgänge gemacht werden, bis ein einwandfreies Spritzergebnis erzielt ist.
Hinweis für die Programmierung der Maschinensteuerung Sofern bei der Kernzugsteuerung der Spritzgussmaschine die Möglichkeit besteht, das Wegeventil während des Einspritzvorgangs in der “Kern ein”-Stellung zu halten, sollte diese Einstellung gewählt werden. Dadurch wird vermieden, dass ein eventuell zu früh schaltender Näherungsschalter ein vollständiges Verriegeln verhindert oder dass sich die Vorspannung (Baureihe HS/HSD) nicht aufbauen kann. Ein Nachsetzen des Kerns bei eventuell auftretenden Werkzeugverformungen wird ebenfalls ermöglicht.
Verriegelungszylinder CYPUll